Archive

November 2000

Einfach anders denken ist einfacher als man denkt!



View my Flipboard Magazine.

Categories


Online Community Manager


Online Community Manager Profiling

Online Community Manager wachsen nicht auf Bäumen, sondern durch Ausdauer und Beharrlichkeit. Es sind, so Oliver Gassner in unserem gemeinsamen ununi.tv Mensa Gespräch, immer noch Eier legende Wollmilchsäue in den Augen vieler. Multitalente an sich, Multitasker im täglichen Einsatz, auch wenn der Begriff seit Goldratt negativ belegt ist.

 

Aber Goldratt und seine “Theory of Constraints” war noch tiefes 20. Jahrhundert mit Refa Leuten und Spezialisierungsdrang. Inzwischen sollte man sich eher Thomas Kuhn auf sein Kindl laden und immer wieder eine Seite lesen.

Welche Kompetenzen braucht heute ein Online Community Manager, der ja auch für Social Media Engineering, Open Innovation und UGC,Liquid Learning Management und Unternehmens Profile zuständig ist? Multitasker und Multitalente, das sind viel- und nichtssagende Begriffe, die die Sache nicht einfacher machen.

Auch Querdenker oder Quereinsteiger sind unbequeme Worte, genauso sperrig wie die Menschen, die dahinter stehen.

Das c2c Team hat dazu eine Infografik erstellt mit einigen Schlüsselwörtern. Es ist genau das Gegenteil von Spezialisierung und Prozessmanagement oder Managerdenken und schlanken Top-Down Dynamiken. All diese Kompetenzen, die weder in ein Qualitätsmanagement noch in ein Prozessmanagement reinpassen werden jedoch gebraucht,  um nicht nur Social Media zu managen, sondern online weiterzuspinnen….die Fäden natürlich Think Web!

Die zweite Infografik gibt die Zahlen zu dem ROI oder ROE und bringt Klarheit in das Social Media Engineering Dickicht. Wieviel Zeit muss ich als Mittelständler für mein Social Media Management ansetzen? Diese Frage wird mir sehr oft gestellt und die Antwort ist nicht immer so einfach. Aber bei der swarmcampaign.eu hatten wir die Gelegenheit, eine Social Media Kampagne mit Nichts und aus dem Nichts zu erstellen und alle traditionellen Social Media Kanäle (und Facebook ist hier schon ein oldtimer) zu öffnen. Die nachstehende Infografik ist nach 67 Tagen Teamarbeit gemacht worden.

Social Media Workflow and Timeline Swarmcampaign Zahlen kann jeder lesen und auch multiplizieren. Die Frage bleibt nur, wie der Zeitaufwand bemessen wird, genauergesagt, nach welchen Kriterien er bezahlt wird.

Eines ist jedoch klar: Social Media im intensiven Einsatz, und nur so hat es einen Sinn, ist zeitfressend, wenn man es cross medial macht, d.h. Inhalte selber erstellt und einpflegt und dann in die verschiedenen Kanäle streut. Mit Fingerspitzengefühl.

“Content creation” lautet das Wunderwort auf vielen Social Media Foren. Die Blogposts müssen informativ sein, die Videos kurz, lustig oder lehrreich, die Bilder ansprechend und überzeugend. All das wächst nicht auf Bäumen, sondern entsteht nach und nach im Netzdenken des Online Managers oder Social Media Tüftlers, Bastlers und Gärtners.

Wenn Unternehmen oder Unternehmer zu diesem Quantensprung bereit sind, dann kann nach 9 Monaten oder mehr vielleicht auch über den ROE gesprochen werden.

Haben wir etwas vergessen? Ja, die Frage des Vertrauens und des langfristigen Denkens.